Kleine Leuchtturmkunde

Die Leuchttürme entlang der Elbe lassen sich vereinfacht in Leitfeuer und Richtfeuer unterscheiden. Die Leitfeuer lenken die Schiffe durch schwierige Gewässer, indem sie z.B. durch verschiedenfarbige Lichter sicheres und unsicheres Fahrwasser kennzeichnen. Ein Richtfeuer dagegen besteht aus zwei Leuchttürmen: dem höheren Ober- und dem kleineren Unterfeuer. Zusammen kennzeichnen sie die Mitte des tiefen Fahrwassers. Sieht der Schiffsführer die Lichter in einer senkrechten Linie mit seinem Schiff, so befindet er sich auf der Richtfeuerlinie; sieht er die Lichter verschoben, muss er den Kurs korrigieren. Insgesamt 56 Leuchttürme finden sich zwischen Neuwerk in der Elbmündung und Bunthäuser Spitze an der Trennung zwischen Norder- und Süderelbe. Jedes hat seinen eigenen Takt, seine eigene unverwechselbare Farbkennung. 43 von ihnen sind noch aktiv und für den Schiffsverkehr unverzichtbar.

Das Leuchtturmmuseum selbst erleben

In unserem kleinen Leuchtturmmuseum in Hollern-Twielenfleth haben Sie wöchentlich die Chance, sich umzuschauen. Werfen Sie einen Blick in unsere Veranstaltung aus unserer Altländer Urlaubswoche.

Ihre Unterkunft im Alten Land!

Übernachtung

Sie suchen eine komfortable, gemütliche oder urige Unterkunft für Ihren Urlaub?

Veranstaltungen

Hier sehen Sie, was im Alten Land los ist!

Kontakt

Sie haben Fragen rund um Ihren Urlaub im Alten Land?

Prospekte bestellen

Hier können Sie alle Prospekte aus dem alten Land bestellen.