Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. Google Analytics verwendet sog.   
Sprachauswahl - Select language

Mein Altes Land - einzigartig!

Das Alte Land ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch Wert! Welches ist die Passende für Sie?

Heiraten & Hochzeiten

Den schönsten Tag im Leben im Alten Land verbringen!

Wir haben alles, was Sie für den einen besonderen Tag brauchen: z.B. ein wunderschönes Trauzimmer im Rathaus Jork, diverse Obsthöfe und Restaurants, die Räumlichkeiten für die Festivitäten bieten und viele traumhafte Kirchen.

Wer sich ein Denkmal für diesen besonderen Tag setzen will, der kann sich auch eine Hochzeitsbank kaufen. In diese werden dann die Namen und das Hochzeitsdatum eingearbeitet. Diese weiße Bank wird dann aufgestellt und von vielen Brautpaaren immer wieder am Hochzeitstag besucht.

Natürlich gibt es auch für große Geburtstagsfeste und Jubiläen geeignete Räumlichkeiten!

Hochzeitsbräuche

Wir geben Ihnen eine kurze Übersicht über nette Traditionen, auf die man auch auf einer heutigen Hochzeit nicht verzichten möchte.

Junggesellen-Abschied

An diesem Abend feiert das Brautpaar getrennt voneinander mit den jeweiligen Freunden.
Während der Feier wird die Treue vor der Ehe noch ein letztes Mal auf die Probe gestellt und gleichzeitig gilt sie als Abschied vom bisherigen Leben.

Polterabend

Traditionell am Tag vor der Trauung findet dieser sehr alte Brauch statt.
Es wird Porzellan zerschlagen, um böse Geister zu vertreiben. Die entstandenen Scherben müssen anschließend vom Brautpaar zusammengefegt werden.
Achtung: Glas darf nicht zerschlagen werden, denn das bringt Unglück!

Brautkleid

Für das Brautkleid gilt: selber nähen  und dem Bräutigam schon vor der Hochzeit zeigen bringt Unglück! Gekauft wird es mit der Brautmutter, Schwester oder einer Freundin zusammen und meist wird die Farbe "weiß" gewählt, da diese Reinheit, Vollkommenheit, Freude und Festlichkeit symbolisiert.

Der Ehering

Früher Symbol als "Besitz" eines einzelnen Mannes, ist der Ehering heute das Symbol für die ewige Liebe und das "zu Eins" werden des Mannes und der Frau. Der Kreis steht für die unendliche Ewigkeit, da er keinen Anfang und auch kein Ende hat.

Altes, Neues, Geliehenes, Blaues

Vier Dinge soll eine Braut am Tag der Eheschließung mit sich tragen:

  • etwas Altes: das steht für das bisherige Leben der Braut
  • etwas Neues: das steht für das bevorstehende Eheleben
  • etwas Blaues: als Symbol der Treue
  • etwas Geliehenes: es soll Glück in die Ehe bringen

Zusätzlich soll die Braut ein Geldstück im linken Brautschuh als Wohlstandssymbol tragen.

Brautjungfern

Früher waren dies unverheiratete junge Mädchen, die die Braut begleiten sollten, um böse Geister von ihr abzulenken. Sie zogen sich schöne Kleider an, um der Braut ähnlich zu sehen und den Geist zu verwirren.
Heute sind die Brautjungfern neben den Trauzeugen meist die wichtigsten Helfer bei der Vorbereitung der Hochzeit.

Blumenkinder

Festlich angezogene Kinder streuen einen Blütenteppich aus, auf dem das Brautpaar schreitet.
Eigentlich ist dieser Brauch ein heidnischer Brauch, denn die ausgestreuten Blüten sollen mit ihrem Duft die Fruchtbarkeitsgöttin anlocken und für reichlich Nachwuchs sorgen.

Reis werfen

Als weiteres Symbol der Fruchtbarkeit und das wohl bekannteste Ritual ist das Reis werfen. Die Hochzeitsgäste werfen nach der Trauung mit Reis auf das Hochzeitspaar und es heißt, dass das Paar während der Ehe so viele Kinder bekommt, wie die Braut am Folgemorgen noch an Körnern in ihren Haaren wiederfindet.

Hochzeitstorte

Um Mitternacht wird die große Hochzeitstorte serviert, die das Ehepaar gemeinsam anschneiden muss. Hierbei gilt: Wessen Hand sich beim Schneiden oben am Messer befindet, der hat das Sagen in der Ehe.

Die Brautentführung

Meist sind es gute Freunde, die die Braut entführen. Sie ziehen mit ihr von Lokal zu Lokal. Der Bräutigam hat die Aufgabe, seine Braut zu finden und muss in den bereits verlassenen Lokalen die Zeche bezahlen, bis er seine Braut gefunden hat.
Sollte er das Fehlen seiner Braut nicht bemerken, bekommt er einen als Braut verkleideten Besen zum Tanzen.

Brautstrauß fangen

Hierbei versammeln sich alle unverheirateten Frauen hinter der Braut. Diese wirft blind ihren Brautstrauß hinter sich in die Menge. Wer den Strauß fängt, wird die nächste Braut sein.

Über die Schwelle tragen

Ein weiterer Schutz vor bösen Geistern bietet dieser Brauch. Wenn das Brautpaar nach Hause kommt, soll der frisch gebackene Ehemann seine Frau über die Schwelle tragen.

Mehr erfahren

Wir zeigen's Ihnen!

Wir sind für Sie da!

Online Anfragen

Informationsmaterial für Sie!

Ihr Weg zu uns!

Ihre Ansprechpartner
Das Team der Tourist-Info
Das Team der Tourist-Info
Tourismusverein Altes Land e.V.
Telefon: 04162-914755
Fax: 04162-203713
Osterjork 10
21635 Jork