Über uns

Wir engagieren uns für unsere Region und Sie.
Lernen Sie uns persönlich kennen, wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Anfahrt
Prospekte aus dem Alten Land

Presse & Medien

Wir sind Ihr erster Ansprechpartner im Alten Land egal ob Sie von der Presse, Funk oder Fernsehens sind, einen Social Media-Kanal, Blog oder sonst ein Medium betreiben. Wir helfen Ihnen gerne weiter, wenn Sie noch einen authentischen Interviewpartner in unserer Region suchen, an einer originellen Obsthofführung teilnehmen möchten, eine Unterkunft benötigen oder einfach nur wissen möchten, wo sich das Alte Land von seiner fotogensten Seite zeigt. Oftmals haben wir noch besondere Tipps und Hintergrundinformationen, die es lohnt in einen Bericht mit einfließen zu lassen. Sprechen Sie uns gerne an, wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Zum Pressebereich
Steuerrad

Anfahrt

Viele Wege führen in unser Urlaubsgebiet. Sie können bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto anreisen, oder auch mit dem eigenen Rad entlang einem der Fernradwege. Wir zeigen Ihnen wie!

Mit dem Auto

 

Aus Richtung Hamburg:
Von nördlich der Elbe kommend durchfahren Sie auf der A7 den Elbtunnel. Nutzen dann die erste Autobahnabfahrt Waltershof und folgen den Schildern Richtung Finkenwerder und nutzen die schöne Umgehungsstraße Richtung Cranz – Herzlich Willkommen im Alten Land!

 

Aus Richtung Hannover:

Fahren Sie die Autobahn A7 in Richtung Norden. Kurz vor Hamburg nutzen Sie die Autobahnabfahrt Hausbruch oder Waltershof. Halten sich Richtung Neuenfelde/Cranz, oder fahren durch Finkenwerder. Fahren Sie die Umgehungsstraße Richtung Cranz.

 

Aus Richtung Bremerhaven:

Nehmen Sie die A 27 Richtung Cuxhaven. Abfahrt 5 – Debstedt Richtung Bad Bederkesa L120. Fahren über die L119, dann die L116 über Mittelstenahe, Lamstedt, dann B73 über Himmelpforten, Stade. Hier beginnt die A26. Diese können Sie bis zum Ende zur Anschlussstelle Jork verfolgen. Hier fahren Sie ab und biegen links auf die K26 und fahren einfach geradeaus mitten in das Alte Land hinein.

 

Mit dem Fernbus

Wenn Sie mit dem Fernbus ins Alte Land reisen möchten, empfehlen wir Ihnen die Haltestellen Stade und selbstverständlich Hamburg, die von den größten Anbietern angesteuert werden. Informieren Sie sich gerne online, ob eine passende Verbindung für Sie dabei ist.

 

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln entspannt und umweltschonend

Die S‑Bahn S3 sowie die Regionalbahn Start fahren u.a. von Hamburg-Hauptbahnhof und Harburg in Richtung Stade. Für die Anreise nach Jork steigen Sie. bspw. in Buxtehude aus und nehmen den Bus 2030 oder 2040 bis nach Jork. Wenn Sie in Stade aussteigen, nehmen Sie den Bus 2050 oder 2051. Weitere S‑Bahnhöfe am südlichen Rande des Alten Landes, die sich z.B. für einen Ausflug mit dem Fahrrad anbieten, sind Neugraben, Neukloster und Dollern.

Eine aktuelle Fahrplanauskunft können Sie sich immer aktuell unter: www.kvg-bus.de oder unter: www.hvv.de erstellen lassen.

Und als Ergänzung zum regulären ÖPNV-Angebot möchten wir insbesondere die Fahrradfahrer unter Ihnen gerne auf den Elberadwanderbus hinweisen, der Sie z.B. aus Richtung Hamburg ab den Landungsbrücken Finkenwerder oder dem Bahnhof Buxtehude ins Alte Land bringt ob mit Fahrrad oder ohne. Informationen zu Fahrplänen, Preisen etc. finden Sie unter www.elberadwanderbus.de

Mit dem Fahrrad ins Alte Land

Von Hamburger Westen aus setzen Sie mit der Fähre von Blankenese aus nach Cranz über. Schon sind Sie im Alten Land. Von hier aus können Sie zum Beispiel die Este entlang fahren bis nach Königreich, Estebrügge und Buxtehude. Sie können in Königreich auch nach Westen abbiegen Richtung Jork und weiter durch das Alte Land bis nach Stade.

 

Von den Hamburger Landungsbrücken fährt die Fähre 62 nach Finkenwerder. Von dort aus an Airbus vorbei sind Sie bald in Cranz und Neuenfelde und damit bereits im Alten Land.

 

Von Cuxhaven, Wischhafen, Stade aus folgen Sie einfach dem Elberadweg.

 

Von der Stader Geest, also aus (süd-) westlicher Richtung kommend, fahren Sie nach Buxtehude oder Horneburg und folgen dann der Beschilderung ins Alte Land (z.B. Jork oder Steinkirchen).

 

Das Bike-Sharing-Angebot in Hamburg wird weiter ausgebaut, demnächst insbesondere auch auf der Süderelbe-Seite. Ob eine für Sie passende Station in der Nähe ist, finden Sie unter https://stadtrad.hamburg.de/.

 

Mit der Fähre ein besonderes Erlebnis

Neben der 62er Fähre, die Sie von den Hamburger Landungsbrücken nach Finkenwerder bringt, können Sie vom nördlichen Elbufer u.a. mit der Fähre von Blankenese nach Cranz fahren. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese Verbindung abhängig von Ebbe und Flut verkehrt und bei nicht ausreichendem Wasserstand Finkenwerder statt Cranz/Neuenfelde angefahren wird. Weitergehende Infos und Fahrpläne gibt es auf www.hadag.de

Aus Schleswig-Holstein kommend ist die Lühe-Schulau-Fähre die interessanteste Variante, welche von Wedel zum Lühe-Anleger nach Grünendeich und zurück pendelt. Eine Fahrradmitnahme ist möglich, das Auto kann jedoch wie bei den oben genannten Fähren nicht mit. Ihr Auto, Motorrad und Wohnmobil können Sie stattdessen auf der Elbfähre von Glückstadt nach Wischhafen mitnehmen und sparen sich so den Umweg durch den Elbtunnel. Von Wischhafen ist es dann nur noch ein kurzer Weg ins Alte Land.

Neue Fährverbindung Altes Land Hamburg Altes Land
Einmal täglich gibt es eine direkte Fährverbindung mit der MS Japsand (Elblinien) von Hollern-Twielenfleth im Alten Land nach Hamburg-Fischmarkt und zurück. Abfahrt am Anleger Twielenfleth ist jeweils vormittags um 10:55 Uhr, Abfahrt am Hamburger Fischmarkt ist um 16:50 Uhr, bevor ihr dann um 18:25 Uhr in Twielenfleth anlegt. Tickets und weitere Infos gibt es auf der Homepage de Elblinien.

 

Mit dem Boot

Sie sind mit dem eigenen (Sport-) Boot unterwegs und suchen einen passenden Hafen zum Festmachen und Seel-Baumeln-Lassen? Dann empfehlen wir Ihnen einen Blick in den Skipper-Guide unseres Kooperationspartners Maritime Landschaft Unterelbe, der alle wichtige Informationen zu Marina und Hafenstandorten entlang der Unterelbe übersichtlich zusammengetragen hat. Wir wünschen allseits gute Fahrt und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

 

Mit dem Flugzeug

Die nächstgelegenen Flughäfen sind jene in Hamburg, Bremen und Hannover, von dort geht es dann u.a. mit öffentlichen Verkehrsmitteln (s.o.) oder mit dem Mietwagen ins Alte Land.